Sommersemester 2012

Buchversand (ab 1 kg) ab sofort 3,95 EUR

03.07.12: Die Hochschule Offenburg nimmt am Rahmenvertrag zwischen dem Land Baden-Württemberg und der DHL teil, in dem der Transport von Paketen geregelt wird. Ab 01.07.2012 wurden darin die Preise erhöht. Das betrifft auch die Bibliotheksbenutzer, da Bücher im Rahmen der Fernleihe ab einem Gewicht von 1 kg als Pakete verschickt werden.

Ab sofort gilt: Der Versand von Büchern ab 1 kg kostet 3,95 EUR.

Testzugänge: Web of Science / Springer Engineering-eBooks / SPIE Digital Library

27.06.12: Vier sehr interessante Datenpools öffnen für einen kurzen Zeitraum ihre Zugänge für uns:   1. "Web of Science" ab sofort bis 18.07.12

"Wer zitiert wen?" Genau diese Frage beantwortet der "Science Citation Index" bezogen auf Zeitschriftenartikel. Analog dazu wurde der "Book Citation Index" entwickelt, der diese Frage für Bücher beantwortet. Zitate sind in der wissenschaftlichen Forschung enorm wichtig, um einerseits zu belegen, worauf die eigene Arbeit gründet, andererseits um die Bedeutung einer Veröffentlichung einzuschätzen: Je häufiger eine Veröffentlichung zitiert wird, desto wichtiger ist sie. Außerdem: Wurde bereits eine relevante Arbeit zu einem Thema gefunden, kann man über die darin verwendeten Zitate ganz leicht weitere Literatur finden.

Die Plattform "Web of Science" fasst die beiden Systeme zusammen und bietet Artikel aus jeglichen Fachbereichen an. Mehr als 9.200 Zeitschriften und ca. 40.000 wissenschaftlichen Büchern sind enthalten - das sind ca. 52 Millionen Artikel! Volltexte sind bequem verlinkt und können sofort aufgerufen werden, sofern sie von der Hochschule lizenziert wurden oder frei im Internet nutzbar sind.

Außerdem enthalten ist die Suche in der größten medizinischen Datenbank "Medline" und in den chemischen Datenbanken "Current Chemical Reactions" sowie "Index Chemicus (IC)".

Die Plattform ist über die URL
http://webofknowledge.com
im Hochschulnetz bis 18. Juli 2012 zu erreichen - von außerhalb des Campus per VPN (mit Standard-Profil).

 

2. Nomos eLibrary ab sofort bis 31.07.12

Der Nomos-Verlag bietet sein komplettes Wissenschaftsprogramm mit mehr als 3.500 Buchtiteln und 15 Fachzeitschriften unter dieser Plattform an:
http://www.nomos-elibrary.de

Der Nomos Verlag ist u.a. für seinen wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt bekannt. Aber auch einige Titel zum Bereich "Medien und Kommunikation" sind im Portfolio enthalten.

Auch hier gilt: Die Freischaltung funktioniert nur im Hochschulnetz, von außerhalb des Campus per VPN (mit Standard-Profil). 

 

3. Springer eBook Collection Engineering ab dem 01.07.12 bis 30.08.12

Der Springer Verlag schaltet für 60 Tage das gesamte Paket "Engineering" für die Hochschule Offenburg frei! Das sind fast 4.600 eBooks. Da lohnt sich eine Recherche direkt auf der Springer-Plattform:
http://www.springerlink.com/engineering/?Content+Type=Books&Language=English&sort=p_OnlineDate&sortorder=desc

Auch hier gilt: Die Freischaltung funktioniert nur im Hochschulnetz, von außerhalb des Campus per VPN (mit Standard-Profil).

 

4. SPIE Digital Library - ab sofort bis 31.07.12

E+I-Studierende aufgepasst: Die weltweit größte Literaturquelle für die Gebiete Optik und Photonik bietet die SPIE Digital Library, d. h. Zugang zu mehr als 200.000 technischen Veröffentlichungen und eBooks der International Society for Optical Engineering (SPIE) sowie diese Zeitschriften im Volltext:
- Optical Engineering
- Journal of Electronic Imaging
- Journal of Biomedical Optics
- Journal of Microlithography
- Microfabrication and Microsystems

http://spiedigitallibrary.org/

Auch hier gilt: Die Freischaltung funktioniert nur im Hochschulnetz, von außerhalb des Campus per VPN (mit Standard-Profil). Der Zugang wird in den nächsten Tagen freigeschaltet; der Termin wird auf der Homepage der Bibliothek bekannt gegeben. - Jetzt freigegeben bis 31. Juli 2012!

Interesse an einem dauerhaften Zugang? Bitte melden bei Petra Möhringer .

Neue Suchmaschine für Literatur

04.06.12: Unter dem Name eSearch HSO steht ab sofort eine neue Suchmaschine für Literatur bereit. Das Neue und Besondere: Es werden Millionen von Volltextquellen aus Zeitschriften oder Büchern durchsucht, die für die Hochschule Offenburg lizenziert sind und damit sofort elektronisch zur Verfügung stehen. Einzige Voraussetzung: Ihr Rechner muss am Hochschulnetz angemeldet sein (von außerhalb des Campus bitte zunächst VPN mit Standard-Profil starten).

Den Aufruf zu eSearch HSO finden Sie auf der Homepage der Bibliothek; außerdem ist er im OPAC integriert unter "Externe Quellen/Fernleihe" oder legen Sie sich gleich ein Bookmark auf diese URL:

http://hsoffenburg.summon.serialssolutions.com

Wie kommt man von einer Trefferliste zum Volltext?

Es gibt drei Möglichkeiten:

1. Klick auf den Titel aus einer Trefferliste: Das ist der optimale Fall und funktioniert in vielen Fällen - hängt aber vom jeweiligen Verlag ab.

2. Anzeige der Titelinformationen und Klick auf den sog. DOI (= Link zum Volltext) - sofern vorhanden.

3. Der Klick auf den Titel aus einer Trefferliste führt zum sog. Link Resolver: Hier wird in einem eigenen Fenster geprüft, ob Zugang zum Volltext besteht und die URL angezeigt. Allerdings führt die URL nicht zwingend direkt zu einem einzelnen Artikel, sondern auf die Verlagsseite oder die Zeitschriftentitelseite.

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Probieren Sie es mit "Über das Bibliotheksangebot hinaus suchen". Jetzt wird Ihre Suchanfrage auf Quellen ausgeweitet, die in aller Regel nicht für die Hochschule Offenburg lizenziert sind. Der Klick auf den Titel führt zum Link Resolver von dem aus Sie über den OPAC eine (kostenpflichtige) Fernleihbestellung aufgeben können.

Noch immer nichts Relevantes für Sie dabei?

Dann sollten Sie entweder eine speziellere Datenbank befragen. Suchen Sie im Datenbankinformationssystem (DBIS) eine passende Datenbank aus und recherchieren Sie erneut. Oder verwenden Sie andere, z. B. auch englischsprachige Suchbegriffe, denn der Schwerpunkt der in eSearch HSO gespeicherten Literatur liegt auf Verlagen aus dem angelsächsischen Sprachraum. Deutschsprachige Verlage sind momentan noch in der Minderheit, werden aber nach und nach integriert.

Citavi-Lizenz verlängert

29.05.12:  Die Lizenz für unsere Literaturverwaltungssoftware Citavi wurde verlängert. Daher haben alle bisherigen Citavi-Nutzer ganz automatisch eine E-Mail mit dem aktuellen Lizenzschlüssel erhalten.

Die Eingabe des Lizenzschlüssels klappt nicht?

Die Lizenzdaten funktionieren nur mit Citavi 3.1 oder höher. Bitte prüfen Sie zuerst, welche Versionsnummer Ihre Citavi-Installation hat. Sie finden diese Information im Menü Hilfe > Über Citavi. Falls Sie eine ältere Citavi-Version verwenden, führen Sie bitte ein Update durch. Dazu laden Sie die Datei CitaviSetup.exe von dieser Webseite herunter und führen diese Datei aus: http://www.citavi.com/download. Geben Sie dann die Lizenzdaten erneut ein.

Neuer Buchscanner am Campus Offenburg

22.05.12: In der Bibliothek am Campus Offenburg steht ab sofort ein Buchscanner zur Verfügung. Die Bedienung ist denkbar einfach und selbstverständlich kostenlos: Buch auflegen, Auslöser drücken und schon wird ein Scan angefertigt. Voreingestellt ist der "Basic Modus", d. h. alle Scans werden im pdf-Format, in Farbe und in einer einzigen Datei angefertigt und auf einem USB-Stick gespeichert.

Sie benötigen andere Einstellungen oder möchten sich Ihren Scan lieber als E-Mail-Anhang zuschicken? Kein Problem! Wählen Sie den "Expert Modus". Hier haben Sie außerdem weitere Einstellungsmöglichkeiten: Schwarz/Weiß-Scans, Format: JPG, PDF, TIFF, Auswahl der rechten und/oder linken Seite etc.

Inventur in der Bibliothek Campus Offenburg

25.04.12:  Regelmäßig und zwar immer einmal im Jahr wird eine Inventur des Lesesaals in der Bibliothek Campus Offenburg durchgeführt. Die diesjährige Inventur brachte zutage, dass exakt 30 Bücher verschwunden sind. Damit hat die Bibliothek einen Verlust von fast 1.000 EUR zu verzeichnen. Für das Bibliotheksteam ist es nicht nachzuvollziehen, dass Bücher "einfach so" mitgenommen werden: Denn in einer Bibliothek kann man Bücher problemlos ausleihen.

Langenscheidt Online-Wörterbücher

02.04.12: Der Langenscheidt-Verlag steht für praktische, übersichtliche und vor allem verlässliche Information rund um das Thema Sprache. Die Bibliothek bietet seit längerem eine Lizenz zu einigen Wörterbüchern an; inzwischen wurde die Lizenz erheblich erweitert. 

Der direkte Link zu den Online-Wörterbüchern lautet: http://services.langenscheidt.de/bsb

Voraussetzung: Ihr Rechner befindet sich im Netz der Hochschule (bitte von außerhalb der Hochschule per VPN mit dem Standard-Profil anmelden).   Bitte beachten Sie: Die Wörterbücher werden unter einer gemeinsamen Oberfläche angeboten. Entscheiden Sie sich über das "Auswahlmenü" für ein spezielles Wörterbuch oder nutzen Sie die gleichzeitige Suche in mehreren Wörterbüchern (siehe letzten Einträge im Auswahlmenü).

Diese Wörterbücher stehen zur Verfügung:

  • Deutsch als Fremdsprache
  • Englisch (englisch-deutsch)
  • Französisch (französisch-deutsch
  • Italienisch (italienisch-deutsch)
  • Spanisch (spanisch-deutsch und spanisch-englisch)
  • Polnisch (polnisch-deutsch)
  • Russisch (russisch-deutsch)
  • Chinesisch (englisch-chinesisch) zur Verfügung.

Außerdem verschiedene Fachwörterbücher:

  • Fachwörterbuch Architektur - Englisch
  • Fachwörterbuch Biologie - Englisch
  • Fachwörterbuch Chemie und chemische Technik - Englisch
  • Fachwörterbuch Elektrotechnik und Elektronik - Englisch
  • Fachwörterbuch Maschinen- und Anlagenbau - Englisch
  • Fachwörterbuch Physik - Englisch
  • Fachwörterbuch Technik und angewandte Wissenschaften - Englisch
  • Fachwörterbuch Technik - Französisch
  • Fachwörterbuch Technik - Italienisch
  • Fachwörterbuch Wirtschaft, Handel und Finanzen - Englisch
  • Fachwörterbuch Kompakt Recht - Englisch

... und ganz unentbehrlich einige Bände des Dudens:

  • Duden 1 - Die deutsche Rechtschreibung 
  • Duden 5 - Das Fremdwörterbuch
  • Duden 8 -Das Synonymwörterbuch
  • Duden 9 - Richtiges und guten Deutsch
  • Duden Deutsches Universalwörterbuch
  • Duden Wörterbuch chemischer Fachausdrücke


Alle Wörterbücher sind außerdem im OPAC erfasst. Alternativ sind die Wörterbücher auch über DBIS aufrufbar.

Neue Leihfristen

01.03.12: Zu Beginn des Sommersemesters 2012 wurden die Leihfristen vereinheitlicht: Alle Medien - mit Ausnahme von Filmen und Zeitschriften - werden ab sofort für 3 Wochen ausgeliehen und können jeweils um 3 Wochen verlängert werden, sofern keine Vormerkung vorliegt. Gleichzeitig wurde die Anzahl der möglichen Verlängerung auf 10 erhöht, so dass im optimalen Fall eine maximale Leihdauer von 6 Monaten erreicht werden kann.

Die Anpassung trägt der hohen Studierendenzahl Rechnung: Der "Durchsatz" der Bücher wird erhöht und falls Vormerkungen vorliegen, die Wartezeit reduziert.

Die Änderung wurde mit dem AStA abgestimmt und am 31. Januar 2012 durch den Senat durch die erste Änderungssatzung der Verwaltungs- und Benutzungsordnung für das Informationszentrum (IZ) beschlossen.